Wie geht „gemeinsam“? Friedvoll und global!

Stadt
Hannover
Datum
29.04.2024 10:30 - 17:00
Veranstaltungsort
VNB, Calenberger Esplanade 2, 30169 Hannover
Telefon
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konstruktiv und miteinander die Welt friedvoller, sozial gerechter und ökologisch nachhaltiger zu gestalten, scheint zurzeit ein großes und weit entferntes Ziel zu sein. Wie schaffen wir es dennoch, gemeinsam und mit langem Atem Schritte in diese Richtung zu gehen?
Theorie und Praxis der Friedensbildung und des Globalen Lernens bieten dafür Anhaltspunkte. Beide Bildungsansätze leisten einen Beitrag zu gesellschaftlicher Transformation, indem sie globale Verflechtungen in den Blick nehmen und die eigene Handlungsfähigkeit stärken. Konstruktiver Umgang mit Konflikten, eine "Kultur des Friedens" und Perspektiven aus dem Globalen Süden sind dabei einige der Kernelemente.
Was bedeutet "Friedenslogik" gegenüber der (meist gängigen) "Sicherheitslogik? Wie stärken wir uns selbst als Individuen, aber auch als politische Bildner*innen unsere friedenslogische Haltung? Wie nehmen wir Wissen und Erfahrungen aus anderen Regionen der Welt wahr - und wie können wir dadurch gesellschaftliche Transformation gestalten?
In dieser Fortbildung erproben und erforschen wir Methoden und Verbindungslinien zwischen Ansätzen des Globalen Lernens und der Friedensbildung. Sie richtet sich an Referent*innen, Multiplikator*innen und allgemein Interessierte aus den Bereichen Globales Lernen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Friedensbildung, politische Bildung etc..

 

Termin: Montag, 29.04.204, 10:30 – 17:00 Uhr
Ort: VNB, Calenberger Esplanade 2, 30169 Hannover
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos (inkl. Getränke). Mittagessen auf eigene Kosten (Restaurants, Bäcker und einen Supermarkt gibt es in der Nähe).
Referentinnen: Nele Simon ist Bildungsreferentin im Bereich Friedensbildung der KURVE Wustrow - Bildungs- und Begegnungsstätte gewaltfreie Aktion - und führt zahlreiche Workshops zu gewaltfreier Konfliktbearbeitung im schulischen und außerschulischen Kontext durch. Die globalen Perspektiven durch die Partnerorganisationen im zivilen Friedensdienst spielen dabei eine zentrale Rolle.
Julia Wältring ist Eine Welt-Fachpromotorin für Globales Lernen beim Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen – VEN e.V. und bietet Beratung und Fortbildung rund um Zugänge für eine transformative Lernkultur an. Ein dekolonialer Blick auf die Bildungspraxis wird dabei immer wichtiger.


Anmeldung: bis zum 22.04.24 unter: https://www.vnb-ev.de/index.php?module=014000&dat=19042 Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 15 begrenzt.
Kontakt: VNB e.V. – Projektbüro UmWELTBildung, WiebkeMura, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0511-1235649-22

 

Weitere Informationen findest du hier

 
 

Termine

13
Apr
Stöckenerstr. 68, 30419 Hannover

24
Apr
Calenberger Straße 2, 30169 Hannover

29
Apr
VNB, Calenberger Esplanade 2, 30169 Hannover

Logo WBE Symbol web

eine-welt-promotoren-button

 

30 Jahre Button