Offener Brief der agl: Seenotrettung nicht kriminalisieren

Die agl unterstützt die Lösung, in der Geflüchtete von allen EU-Ländern aufgenommen werden. Dabei dürfen jedoch Menschen nicht zum lebenden Faustpfand europäischer Richtungskämpfe und der schwierigen Suche nach einer gemeinsamen Migrationspolitik werden. Die politische Auseinandersetzung darf nicht auf dem Rücken der  Menschen auf der „Lifeline“ ausgetragen werden, die Schutz brauchen und diesen in Europa suchen.

SDG-Indikatoren für Kommunen

In den Kommunen – dort, wo die Menschen leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen – ist die Betroffenheit für Nachhaltigkeit am größten. Deshalb ist die Art und Weise, wie Kommunen das Thema Nachhaltigkeit und die Umsetzung der SDGs angehen, von zentraler Bedeutung. Die Veröffentlichung zu den SDG-Indikatoren für Kommunen von u.a. Engagement Global beschreibt einen qualifizierten Zwischenstand, der als Diskussionsgrundlage dienen soll. Zur Veröffentlichung.

VEN-Fotoaktion: Check dein Shirt!

Woher kommt dein Shirt? Mit dieser Frage haben wir uns gemeinsam mit euch am Dienstag in der Innenstadt von Hannover auf die Reise eures Shirts begeben. Dabei ging es beispielhaft um den Baumwollanbau in Indien, wie aus der Baumwolle Stoff wird und wer das neue Lieblingsteil eigentlich zusammennäht. Zum Abschluss der textilen Rundreise wart ihr gefragt, eure Forderungen für mehr Fairness im Kleiderschrank auf einem Foto festzuhalten. Hier geht es zur Bildergalerie. 

Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programm

Am 13. Juni wurde die von Syspons durchgeführte Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programms vorgestellt. 60 Interessierte aus Zivilgesellschaft und Politik fanden sich im BMZ ein, um die Ergebnisse der Evaluation zu hören und darüber zu sprechen.

Ziel der Evaluierung war es, die bisher erreichten Ziele und Programmwirkungen festzustellen und zu bewerten. Die Evaluierung erfolgte entlang der OECD-DAC Kriterien Relevanz, Effektivität, Effizienz, Wirkungen und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen entwickelt, die zur Weiterentwicklung des Programms dienen können.

Unter diesem Link können Sie sich den kompletten Bericht herunterladen. Eine Kurzversion finden Sie hier.

Landtag beschließt Resolution gegen Waffenexporte

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. und der Afrikanische Dachverband Norddeutschland e.V. (ADV Nord) fordern anlässlich des Weltflüchtlingstags, verstärkt die Ursachen für Flucht und Migration in den Blick zu nehmen und aktiv zu bekämpfen. Die Zahl der Menschen, die sich weltweit auf der Flucht befinden, ist im letzten Jahr von 65,6 Mio. nochmals auf 68,5 Mio. Menschen gestiegen (UNHCR Global Trends 2017). Der Weltflüchtlingstag am 20. Juni macht auf die Situation von Geflüchteten, Binnenvertriebenen und Staatenlosen aufmerksam.

VEN-Newsletter und Verteiler

Am 25. Mai ist die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, um Sie erneut auf unseren VEN-Newsletter aufmerksam zu machen. Unser Newsletter erscheint alle zwei Monate und informiert Sie über Aktuelles in der Entwicklungspolitik. Der nächste Newsletter wird am 17. Juni veröffentlicht.  Hier geht es zur Anmeldung.

Zusätzlich informieren wir Sie über unsere verschiedenen e-Mail-Verteiler: VEN-Interessierte, VEN-Interessierte Hannover, VEN-Globales Lernen & VEN-Partnerschaftsarbeit.

Sollten Sie Interesse haben in einen dieser Verteiler aufgenommen zu werden, wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

button flucht

Aktuelle Projekte

eine-welt-promotoren-button

Aktiv in Niedersachsen

niedersachsen-einewelt-button

25_jahre_ven_button