Bündniszeitung: 70 Jahre Menschenrechte

Die dritte Ausgabe "Menschenrechte grenzenlos!" ist anlässlich des 70. Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte erschienen. Darin nimmt das Menschenrechtsbündnis Hannover das Konzept der Menschenrechte kritisch unter die Lupe. Der VEN zeigt in seinem Artikel, warum Unternehmen menschenrechtliche Sorgfaltspflichten in ihren Lieferketten übernehmen müssen. Bündniszeitung als Pdf.

Vom 7. November bis 12. Dezember veranstaltet das Bündnis in Hannover ein vielfältiges Programm mit Filmvorführungen, Vorträgen, Workshops und Ausstellungen. Zum Programm

Kohleausstieg umsetzen!

Anlässlich der 24. Weltklimakonferenz (COP24) legen die Klima-Allianz Deutschland und VENRO in einem Positionspapier Forderungen an die Bundesregierung vor.

Außerdem haben mehr als sechzig Organisationen aus der Zivilgesellschaft ein Forderungspapier erarbeitet. Darin werden die notwendigen Maßnahmen in allen klimapolitischen Handlungsfeldern beschrieben, damit Deutschland sein Klimaziel 2030 erreicht. Zentrale Forderungen sind ein baldiger Kohleausstieg, die schnelle Umsetzung der Verkehrs- und Agrarwende sowie ein ambitionierter CO2-Preis. Hier geht es zum Forderungspapier.

VEN-Jahresbericht 2017 veröffentlicht

In unserem Jahresbericht halten wir Rückschau und Sie erfahren, was im Jahr 2017 passiert ist - in den Projekten, in Veranstaltungen und intern. Die gedruckte Version erhalten Sie auf Bestellungen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Jahresbericht 2017.

Fluchtursachenbekämpfung in Niedersachsen

Die taz berichtete im Juli über die Einstellung des Runden Tisch "Fluchtursachen bekämpfen". Der VEN und andere Organisationen forderten, den Runden Tisch auch mit der neuen Landesregierung fortzusetzen. Im August fragte die Grüne Landtagsfraktion bei der Landesregierung nach, warum der Runde Tisch eingestellt wurde. Den Kommentar des VEN zur Antwort der Landesregierung können Sie hier nachlesen:

Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programm

Am 13. Juni wurde die von Syspons durchgeführte Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programms vorgestellt. 60 Interessierte aus Zivilgesellschaft und Politik fanden sich im BMZ ein, um die Ergebnisse der Evaluation zu hören und darüber zu sprechen.

Ziel der Evaluierung war es, die bisher erreichten Ziele und Programmwirkungen festzustellen und zu bewerten. Die Evaluierung erfolgte entlang der OECD-DAC Kriterien Relevanz, Effektivität, Effizienz, Wirkungen und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen entwickelt, die zur Weiterentwicklung des Programms dienen können.

Unter diesem Link können Sie sich den kompletten Bericht herunterladen. Eine Kurzversion finden Sie hier.