Die Vielfalt an Themen, für die sich der VEN mit seinen Mitgliedern engagiert, spiegelt sich in den Bündnissen und Kooperationen wider, an denen er sich beteiligt. In all diese Zusammenschlüsse bringt der VEN entwicklungspolitische Forderungen ein wie z.B. Rohstoffgerechtigkeit, ein fairer Welthandel oder Ernährungssouveränität im globalen Süden.

 

Der VEN in landesweiten Bündnissen

  • Agrarbündnis Niedersachsen: Das Agrarbündnis Niedersachsen ist ein Zusammenschluss von Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt- und Tierschutz, aus Verbraucherorganisationen und der Entwicklungszusammenarbeit. Die 19 Verbände und Organisationen haben sich auf gemeinsame Forderungen für eine bäuerliche und ökologische Landwirtschaft an die niedersächsische Landesregierung verständigt. www.agrarbuendnis-niedersachsen.de/
  • Bündnis Niedersachsen packt an. Das Bündnis „Niedersachsen packt an“ ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der beiden christlichen Kirchen, der Unternehmerverbände Niedersachsen und der Niedersächsischen Landesregierung. Gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, den großen Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen, den im Niedersächsischen Landtag vertretenen Parteien, Unternehmen, Kammern, zahlreichen Verbänden und Einzelpersonen packt das Bündnis die Herausforderung von Migration in Niedersachsen an. Die Bündnispartner wollen die Integration all derer voranbringen, die vor Krieg, Terror und politischer Verfolgung nach Niedersachsen geflohen sind und hierzulande eine Perspektive für ihre Zukunft suchen. www.niedersachsen-packt-an.de
  • Landesarmutskonferenz: Die LAK Niedersachsen ist ein Zusammenschluss der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen, des DGB-Landesbezirks Niedersachsen / Bremen, von Verbänden und von Initiativen auf Landesebene. Zu den Aufgaben der LAK Niedersachsen gehört es, den gesellschaftlichen Skandal von Armut im Reichtum zu verdeutlichen, Ursachen und Verursacher zu benennen und Vorschläge zur Bekämpfung der Armut auf Landesebene zu entwickeln. www.landesarmutskonferenz-niedersachsen.de

Der VEN in bundesweiten Bündnissen

  • Bündnis „Steuer gegen Armut“, fordert die Einführung einer Finanztransaktionssteuer. Die 99 Mitgliedsorganisationen rufen die Bundes­­regierung seit Oktober 2009 auf, eine solche Steuer für Finanzprodukte national und international durchzusetzen. Aus den Einnahmen sollen Maßnahmen zur Armutsbekämpfung und zum Umweltschutz finanziert werden. www.steuer-gegen-armut.org
  • Das „Netzwerk gerechter Welthandel“ ist aus dem Bündnis TTIP-Unfairhandelbar und dem Trägerkreis der bundesweiten Großdemonstrationen „CETA & TTIP STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!“ entstanden. Es fordert eine neue Handelspolitik, die soziale und ökologische Leitplanken für die Globalisierung setzt und versteht sich als Teil einer internationalen Bewegung die gemeinsam für eine solidarische Welt steht. https://www.gerechter-welthandel.org/