Die Eine Welt-Promotor*innen in Niedersachsen unterstützen zahlreiche, meist ehrenamtliche Eine Welt-Initiativen in ihrem lokalen Einsatz und fördern so zivilgesellschaftliches Engagement.

 Flyer Eine Welt-Promotor*innen-Programm Niedersachsen

 

Programmstruktur 

Die Aufgabe der Regionalpromotor*innen ist es, Eine Welt-Themen flächendeckend in den ländlichen Räumen zu stärken. Sie befassen sich mit unterschiedlichen, regional wichtigen Themen. Die niedersächsischen Fachpromotor*innen vermitteln Wissen zum Globalen Lernen, beraten in den Bereichen Migration und Entwicklung oder sorgen für mehr öffentliche Wahrnehmung und internationale Vernetzung. Die Programmkonzeption und die Verknüpfung der Landes- und Bundesebene fallen der Landeskoordination zu. Das Eine Welt-Promotor*innen-Programm in Niedersachsen wird vom Landesnetzwerk VEN getragen und ist Teil eines bundesweiten Programms.


Finanzierung des Programms

Das Eine Welt-Promotor*innen-Programm in Niedersachsen wird gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ und dem Land Niedersachsen.

bmzland niedersachsen

PP bundesweitIn allen Bundesländern sind über 160 Promotor*innen aktiv. Das einzigartige Programm wird von der Zivilgesellschaft getragen und vom Bund und den 16 Bundesländern gemeinsam gefördert. 

Flyer Eine Welt-Promotor*innen-Programm bundesweit

Eine Welt-Promotor*innen bewegen. Mit Engagierten vor Ort setzen sie sich für eine global gerechte und nachhaltige Entwicklung ein. Im eigenen Land gehen sie mit kreativen Ideen und Mut neue Wege. Denn Klimawandel, Ressourcenknappheit und Wirtschaftskrisen sind Herausforderungen, die entschlossenes Handeln im Alltag erfordern.

Eine bundesweite Auswahl der erfolgreichen Projekte finden Sie auf der Eine Welt-Promotor*innen-Website

 

Evaluation des Programms

Im Juni 2018 wurde die von Syspons durchgeführte Evaluation des Eine Welt-Promotor*innen-Programms veröffentlicht.

Ziel der Evaluierung war es, die bisher erreichten Ziele und Programmwirkungen festzustellen und zu bewerten. Die Evaluierung erfolgte entlang der OECD-DAC Kriterien Relevanz, Effektivität, Effizienz, Wirkungen und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen entwickelt, die zur Weiterentwicklung des Programms dienen können.

Unter diesem Link können Sie sich den kompletten Bericht herunterladen. Eine Kurzversion finden Sie hier.