Hier finden Sie eine Reihe von Informationen und Links, wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie in Tansania Landraub betrieben wird:

Die Nichtregierungsorganisation NRO Pelum Tanzania, eine Partnerorganisation des EED (Evangelischer Entwicklungsdienst), hat eine Studie zu dem Thema realisiert. Diese befasst sich anhand von mehreren Beispielen mit den Auswirkungen des Landraubs auf die Kleinbauern und -bäuerinnen in Tansania. Auch werden mögliche Lösungen aufgezeigt.
Zu finden ist sie hier.

Fact Sheet von iied: "'Land grabs' in Africa: can the deals work for development?", September 2009

Artikel auf farmlandgrab.org: "Tanzania: Farmers want a piece of the pie from agro-investors", August 2010

World Bank Report: "Rising Global Interest in Farmland - Can it yield sustainable and equitable benefits?". 2011

Pressebericht, The East African: "Rice farmers may be evicted by the new bioful companies", 2009

Pressebericht, The East African: "Public fury halts biofuel onslaught on farmers", 2009

Bericht über Fachtagung zum Thema Landnahme, Brot für die Welt: "Die neue Landnahme in Afrika, Asien und Lateinamerika", 2010

Martina Locher von der Uni Zürich arbeitet gerade an ihrer Doktorarbeit zum Thema Landraub.