Der VEN sieht das Thema Ressourcen und Menschenrechte als eine weltweite Herausforderung. Um Menschen zu ihren Rechten und einem würdigen Leben zu verhelfen und dem ungezügelten Raubbau an der Natur zu begegnen, müssen auch in Niedersachsen Impulse an unser Wirtschaften, Handeln und Konsumieren gehen. Mit den Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Workshops des Projekts „Im Rausch der Rohstoffe" möchten uns an andere Diskussion anschließen, an denen wir uns beteiligen, z.B. zu Landraub, Menschenrechte, Ernährungssicherheit, Millenniumsziele.

Im Jahre 2010 veröffentlichte die Deutsche Bundesregierung ihre neue Rohstoff-Strategie (s. Linksammlung). Sie zielt fast ausschließlich auf die Sicherung von Ressourcen für Industrie und Handel, ein partizipativer, transparenter oder gar ökologisch verträglicher Umgang mit Rohstoffen ist darin nicht vorgesehen. Deutschland als ein führendes Industrieland und wichtiger Konsument von Ressourcen trägt jedoch eine hohe Verantwortung auch für deren Förderung und Abbau. Als Reaktion auf die offizielle Strategie der Bundesregierung schlossen sich zahlreiche Nichtregierungsorganisationen zu einem bundesweiten Bündnis zusammen und entwickelten die „Anforderungen für eine zukunftsfähige Rohstoffpolitik".