In Podiumsdiskussionen konnte erarbeitet werden, welchen Beitrag die Kommune, die Region oder einzelne Akteure leisten können, damit Landgrabbing gestoppt wird. Dazu wurden verschiedenste Referent_innen eingeladen werden, die aus unterschiedlichen Perspektiven von Landraub berichtet haben. Hier hat der VEN die Möglichkeit dem Ausleiher/der Ausleiherin eine Liste mit Kontaktpersonen zur Verfügung zu stellen.

Im Vorfeld der Ausstellung können "Runde Tische" stattfinden. Interessierte Schulen, Akteure aus den Bereichen Bildung, Agrar, Umwelt und Entwicklung sowie der Kommunen können hier im Vorfeld das örtliche Programm mitgestalten. Eine vorgefertigte Einladung zum Runden Tisch gibts es auch.

Begleitend zur Ausstellung erhalten die Schüler_innen in diesem Workshop Informationen zum Thema und werden unter Anleitung Postkartenmotive erstellen. Die aussagekräftigesten Bilder können anschließend gedruckt und in der Ausstellung ausgestellt werden. Möchten Sie mit Ihrer Schüler- oder Jugendgruppe einen solchen Workshop durchführen? Dann nehmen Sie schnell Kontakt auf. Hier können Sie die schon erstellten Postkarten sehen. Außerdem können Sie sich vorab den Ablaufplan ansehen.

Bedenken Sie bei einer Planung des Workshops Fahrt- und Honorarkosten für den/die Teamer_in und ggf. die Kosten für den Druck der Postkarten.

Ausgebildete Freiwillige führen Schulklassen oder andere interessierte Gruppen durch die Ausstellung. Sie möchten eine Führung für Ihre Gruppe? Dann lassen Sie sich einen Termin bei Ihrem örtlichen Kooperationspartner geben.

Hier finden Sie den fertigen Ablaufplan für Führungen.

Viele werden es kennen- das berühmte Werwolf-Spiel. Doch was passiert, wenn statt Werwölfen auf einmal Landräuber in's Dorf kommen und den Bauern auf unerklärliche Weise das Land entwenden? Spielerisch wird die Dynamik des Landraubes gezeigt, und die Unwissenheit der Bauern, was mit ihnen geschieht. Durch viele verschiedene Rollen werden die Akteure dargestellt, wie sie auch in der Realität zu finden sind.
Hier können Sie die Spielanleitung anschauen und das Spiel schon mal ausprobieren! Der VEN vermittelt Ihnen auch gern junge Freiwillige, die die Spielleitung übernehmen und das Spiel begleiten können. Kontaktieren Sie uns einfach.

Die Ausstellung hat die massiv ansteigenden Landkäufe in Entwicklungsländern und ihre Folgen für die Ernährungssicherung zum Thema. Mit einem vom VEN entwickelten Landraub-Index als Indikator für steigende Landkäufe weltweit vermittelt sie anschaulich die komplexen wirtschaftichen, ökologsichen und sozialen Ursachen und Probleme zum Thema und sucht nach Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung. Die Ausstellung regt zum eigenen Denken und Handeln für eine global tragfähige und nachhalitge Entwicklung an. Damit setzt sie die von der UN-Dekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung aufgestellten inhaltlichen Komponenten und die Gestaltungskompetenz um.