Motiv Klimaaktionstag LN 19

Gemeinsam engagiert für globalen Klimaschutz! Am 24. November beim Klimawandeltag in Lüneburg. Jetzt anmelden!
Klimagesetze, Kohleausstieg, Amazonasbrände, CO2-Steuer, nachhaltiger Konsum - Die Diskussion um den richtigen Weg im Klimaschutz in Deutschland und der Welt wird so heiß geführt wie lange nicht. Viele sind aktiv, noch mehr wollen etwas tun, um den Klimawandel zu verhindern. Der Engagementtag für alle mit politischer Diskussion und Workshops.

Der Engagementtag für alle, die sich über den aktuellen Stand der politischen Klimadiskussion informieren, zivilgesellschaftliche Initiativen kennenlernen und Möglichkeiten der Lobby-, Aktions-, Bildungsarbeit ausprobieren wollen.  

  

PROGRAMM

10.30 Uhr Fishbowl-Diskussion zur aktuellen Klimagesetzgebung und Einflussmöglichkeiten der Zivilgesellschaft.

12.00-13.00 vegetarisches/veganes Mittagessen

13.00-16.30 Workshops zu Engagementmöglichkeiten (Beschreibungen folgen)

1. Lobbyarbeit - wir gemeinsam mit dem Bundestag
Referent: Marlon Nuske I Bürgerlobby Klimaschutz

Wer hat sich nicht schon mal machtlos gefühlt, wenn es um große Probleme wie den Klimawandel geht? Um nicht länger den Kopf in den Sand stecken zu müssen, lernen die Teilnehmer in diesem Workshop Möglichkeiten kennen, sich selbst aktiv in die Klimapolitik einzumischen. Wir stellen Methoden vor, wie wir durch Lobbyarbeit die Politik mitgestalten können und probieren diese auch gleich aus, wobei wir auf den Erfahrungen der Bürgerlobby Klimaschutz aufbauen.

 

2. Klasse Klima - Bildungsmethoden für die Schule
Referentin: Jana Höbermann I BUNDjugend

Dieses Jahr haben junge Menschen weltweit beschlossen, dass sie für das Klima auf die Straße gehen und etwas verändern wollen. Genau dort setzt auch Klasse Klima an. Wir möchten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern konkrete Handlungsmöglichkeiten für den Klimaschutz entwickeln. In diesem Workshop schauen wir uns das im Mai 2019 gestartete Projekt Klasse Klima genauer an, testen einige der angewandten Bildungsmethoden und diskutieren die Erkenntnisse der Umweltpsychologie als neue Ressourcen in der Klimabildung.

 

3. Kreativ fürs Klima - Aktionswerkstatt
Referent: Sören Barge I Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen

Um in der Öffentlichkeit, bei Unternehmen oder Entscheidungsträger*innen für den Klimaschutz einzutreten sind öffentliche kreative Aktionen oft sehr wirksam: Vom Straßentheater über kreative Proteste bis hin zu interaktiven Infoaktionen lassen sich viele Formen finden. Im Workshop sollen einige vorgestellt und konkrete Aktionsplanungen entstehen, die anschließend selbstständig, zum Beispiel bei dem weltweiten Klimaaktionstag am 29.11. durchgeführt werden können.

 

ORT VHS Lüneburg, Haagestraße 4

 

KOSTEN: 15 €/5€ erm. inkl. vegetarische Verpflegung, zahlbar vor Ort

 

IHRE ANMELDUNG schicken Sie bitte bis zum 18.11.2019

Bevorzugt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder per Fax an 0511-391675

oder per Post an

Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.

Hausmannstr. 9-10, 30159 Hannover

Weitere Infos unter 0511/3943208

 

KOOPERATIONSPARTNER

JANUN Lüneburg e.V., Heinrich-Böll-Haus Lüneburg, VHS Lüneburg, Hamburg.global

Foto: pexel