Ziel des Projektes ist es, den Beitrag, den Afrikaner/innen hier in Niedersachsen und Deutschland leisten, darzustellen und zu würdigen. Damit soll die Akzeptanz kultureller, sprachlicher, ethnischer sowie religiöser Vielfalt und damit auch die Integration gefördert werden.Thematisch ist die Ausstellung in zwei Teile gegliedert.

In einem historischen Teil widmen sich die Bilder und Werke dem Leben, Schicksal und Status von Afrikanern in Niedersachsen vom 18. bis ins 20. Jahrhundert. Es geht um das Bild der Schwarzen in Kunst, Wissenschaft und Film, den aufkommenden Rassismus im 19. Jahrhundert und die Kolonialzeit. Im Gegenwartsteil ist zu sehen, auf welch vielfältige Weise Afrikaner unser Land bereichern. Dabei wird unter anderem auch beleuchtet, mit welchem Engagement sich der Bundesligaverein Hannover 96 gegen Rassismus einsetzt. Somit zeigt die Ausstellung, dass Migration nicht erst heute ein Thema ist. Siie weist nach, dass Einwanderung nach Deutschland auch in der Vergangenheit eine wichtige Rolle spielte, aber auch Chancen für die Zukunft bietet: Ohne den Beitrag von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und die damit verbundenen transnationalen Beziehungen wäre unser Land ärmer.

Kontakt: http://adv-nord.org