Die Debatte um die Agrarwende fokussiert häufig lokale und regionale Dimensionen und berücksichtigt globale Zusammenhänge lediglich am Rande. Um eine zukunftsorientierte Landwirtschaft in Niedersachsen in der Mitte der Gesellschaft zu verankern, ist eine Vertiefung des Multi-Stakeholder-Dialoges, der die globale Perspektive in Entscheidungsprozesse einbezieht, von herausragender Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ist es wesentlich, bestehende Initiativen, die auf eine sozial und ökologisch nachhaltig gestaltete Landwirtschaft abzielen, besser mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu vernetzen. Gleichzeitig gilt es, durch die aktive Partizipation aller beteiligten Stakeholder, innovative und tragfähige Projektideen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft zu entwickeln und einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Projektdokumentation kann hier heruntergeladen werden.

Ökumenisches Zentrum Oldenburg e. V.
Ansprechpartnerin Ilka Wäsche
Eine-Welt-Promotorin für Nordwestniedersachsen
Kleine Kirchenstraße 12
26122 Oldenburg
0441 2489524
weltladen-oldenburg.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein herzliches Dankeschön geht an das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für die Finanzierung und Begleitung der Dialogplattform.

NMELV