Der VEN möchte die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte bekannter machen. Dazu haben wir Veranstaltungen in Niedersachsen mit regionalen Kooperationspartnern organisiert und Materialien erstellt, das allgemein informiert, aber auch für Workshops und den Unterricht einsetzbar ist. Folgende Angebote bestehen:

  • Ein Hörbuch, in dem Menschen aus verschiedenen Ländern mit Erfolgsgeschichten zu den wsk-Rechten zu Wort kommen. Die Erzähler_innen kommen aus Tansania, Fidschi, Indien, Kolumbien, Südafrika, Mexiko und Deutschland. Sie berichten aus erster Hand, wie sie mit ihren Aktivitäten Rechte verwirklichen, die ihnen von offizieller Seite verwehrt werden. Zwischen den Beiträgen gibt es Musik. Ein begleitendes Booklet bildet die Erzähler_innen ab und gibt ihnen ein Gesicht. Das Hörbuch ist eine ansprechende und motivierende Möglichkeit, die wsk-Rechte praktisch kennen zu lernen und es motiviert, sich auch hierzulande für Menschenrechte einzusetzen (erhältlich ab Januar 2010).
  • Die Geschichten aus dem Hörbuch sind auch hier auf dem VEN-Youtube-Kanal zu hören.
  • Der VEN hat eine 32-seitige Broschüre erstellt, die die wsk-Rechte erläutert. Besondere Schwerpunkte liegen auf dem Recht auf Ernährung, Recht auf Bildung, Recht auf Gesundheit und Recht auf Arbeit. Sie ist in kleiner Stückzahl gegen Porto beim VEN erhältlich.
  • "Menschen. Rechte. Möglichkeiten" kommt zu Ihnen. Wir bieten eine Veranstaltung oder Präsentation in ihrer Stadt/Region in Niedersachsen an -- ob im Rathaus, auf Ihrer Vereinsversammlung, in Ihrer Kirchengemeinde, für Jugendverbände, engagierte Gruppen oder Weltläden. Dabei bemühen wir uns, einen internationalen Gast mit einzuladen, der aus erster Hand von erfolgreichen Projekten erzählt, um den wsk-Rechten ein Gesicht zu geben.
  • Wir führen eine Präsentation oder einen Workshop in Ihrer Schule zu den wsk-Rechten durch. Anstatt mit Texten und Statistiken arbeiten wir mit Bildern und Geschichten. Länge und Schwerpunktthema sind flexibel.
  • Ein niedersachsenweiter Kongress zu den wsk-Rechten fand im Februar 2011 statt.
  • Wir beraten in Fragen der Organisation, Durchführung oder Finanzierung von entwicklungspolitischen Veranstaltungen.
  • Am Tag der Menschenrechte 2009 -- dem 10. Dezember -- organisierte der VEN in Zusammenarbeit mit dem Projekt "inklusive menschenrechte" im Lüneburger Glockenhaus eine Abendveranstaltung zum Recht auf Bildung. Als internationaler Gast konnte Bennitto Motitsoe aus Pretoria/Südafrika gewonnen werden, der sich zur Bildungssituation von Jugendlichen in Südafrika äußerte.

Die Handreichung zum Projekt Menschen.Rechte.Möglichkeiten können Sie hier als pdf-Datei runterladen (1,14 MB).