923 Millionen Menschen auf der Welt hungern - Tendenz steigend. Wie lässt sich die Ausweitung der energetischen Nutzung von Biomasse mit diesem Tatbestand vereinbaren? Die Umsetzung unserer Klimaschutzziele darf nicht auf Kosten von Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen in Ländern des Südens gehen.



Vor dem Hintergrund der Millenniumsentwicklungsziele zum Abbau weltweiter Armut und Hunger will der VEN dieser Frage nachgehen. Das mittlerweile abgeschlossene Projekt erstellte Materialien, bot Austausch, organisierte Veranstaltungen, bezog Jugendliche als Akteure von morgen ein und wurde von einem Projektbeirat begleitet. „Hungern für die Tankfüllung?" ist als offizielles UN-Dekade Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung" 2008/2009 ausgezeichnet.